Schreinerei - Wohnen mit mehr Möglichkeiten

Schreinerei . Möbel nach Mass . Klappbetten . Betten - und Matrazenstudio

Die Firma Edy Meyer Möbel wurde im Februar 1955 von Edy Meyer und seiner Frau Hermine Meyer in Zürich gegründet. Weil die eigene Familie grösser und der vorhandene Platz dadurch immer kleiner wurde, befasste sich Edy Meyer mit dem Gedanken mit Kombibetten auch kleine Räume wohnlich zu gestalten und den Kindern damit tagsüber Spielplatz zu bieten und für die Nacht mit normalen Betten für gesunden Schlaf zu sorgen.

In Zürich an der Rotwandstrasse konnte man einen Occasions-Möbelladen erwerben, von wo aus die ersten Geschäfte getätigt wurden. In den Keller- und Garagenräumen, wo einige alte Schreinereimaschinen vorhanden waren, wurden die ersten Möbel gefertigt. Hier wurde das erste Stufenbett kreiert und gefertigt. Bald schon folgten weitere Neuheiten, wie Winkelbetten, Kajütenbetten und Schrank-Klappbetten. Mit diesen Produkten konnte man auch an der Züspa, der Zürcher Herbstschau, weitere Erfolge feiern.

Im Jahre 1964 konnte eine Schreinerei an der Fabrikstrasse in Oberengstringen übernommen werden. Die Modelle von Raumsparmöbeln wurden erweitert mit Schrankbetten integriert in Wohnwänden und Büchereien welche zu dem Erfolg führten, dass bis zu 7 Schreiner beschäftigt werden konnten.

Im Jahre 1979, das Geschäft mit der kleinen Ausstellungsfläche an der Rotwandstrasse, war längst zu klein geworden, - entschloss man sich , einen Verkaufspavillon in Oberengstringen an der Allmendstrasse aufzustellen. 1980 war es dann soweit, dass die neuen Verkaufs- und Ausstellungsräume bezogen werden konnten – Verkauf und Fertigung waren somit am gleichen Ort, an der gleichen Strasse.

Im Jahre 1995 übernahm der jetzige Inhaber, Egon Stutz, das Geschäft. Der Betrieb wurde im gleichen Sinne weitergeführt und den sich stetig ändernten Marktanforderungen angepasst.

Im Sommer 1996 wurde die Schreinerei das Opfer eines Grossbrandes – sie brannte bis auf einen kleinen Teil der Grundmauern nieder.

Ein Jahr später konnte der Neubau bezogen werden mit Räumlichkeiten für AVOR, Maschinenraum, Bankraum und Spritzkabine.

Dank der Schaffung einer guten Betriebsstruktur kann heute ein „moderner Dialog“ geführt werden zwischen Fertigung und Material. Das Angebot der Raumsparmöbel wurde erweitert mit weiteren Neuheiten dieser Sparte.

Unser Hauptaugenmerk ist natürlich ganz auf die individuellen Kundenwünsche ausgerichtet. Vom edlen, furnierten Möbel wie zum Beispiel Sideboards, Vitrinen, Wohnwände bis zum Innenausbau wie Türen, Trennwände, Garderoben wird alles von unseren Mitarbeitern gefertigt und montiert. Auch werden neue Materialien und neue Technologien in die Fertigung mit einbezogen.

Ebenso gehört die Möbelrestauration zu unseren Stärken. Ein Schwerpunkt bildet auch die Entwicklung neuer Schrankbetten welche mit elektrischer Steuerung betätigt werden können.

Das zuverlässige Team ist weiterhin für alle Ihre “hölzigen“ Anliegen zu Ihrer Verfügung!